preisträger


Landeshauptmann a.D. Dr. Josef Krainer, Diözesanbischof Dr. Egon Kapellari, Landeshauptmann Stv. Hermann Schützenhöfer, Staatssekretär der Republik Polen Prof. Wladyslaw Bartoszewski, Univ.-Prof. DDr. Gerald Schöpfer, Konsul Dr. Gerold Ortner
Foto Fischer. Abdruck bei Quellenangabe honorarfrei.

Internationaler Josef Krainer-Preis 2009

Staatssekretär Prof. Wladyslaw Bartoszewski

 

Laudatio
LAbg. oUniv.-Prof. DDr. Gerald Schöpfer
(08. Okt. 2009)

Dankesrede
Prof. Wladyslaw Bartoszewski
(08. Okt. 2009)
Presse-Reaktionen

Internationaler Josef Krainer Preis für Staatssekretär Bartoszewski

Im Geiste der Offenheit und Toleranz und dem Spannungsfeld von Tradition und Moderne werden die Josef Krainer Preise vergeben. Am Donnerstag, dem 8. 10. 2009, wurde der Internationale Josef Krainer Preis von Landeshauptmann-Vize Hermann Schützenhöfer und dem Obmann des Josef Krainer - Gedenkwerkes LAbg. o.Univ.-Prof. DDr. Gerald Schöpfer an den polnischen Staatssekretär Prof. Wladyslaw Bartoszewski überreicht.

Mit Prof. Wladyslaw Bartoszewski, einem Historiker, Schriftsteller, Politiker und Diplomaten, ehren wir heute einen ganz außergewöhnlichen Menschen mit dem selten vergebenen Internationalen Josef Krainer Preis. Bartoszewski hat Auschwitz und stalinistische Kerker überlebt und sein ganzes Leben lang gegen die Unterdrückung und für die Freiheit gekämpft. Er ist ein Mann der Versöhnung, des Dialogs und der Toleranz. Heute ist er einer der ältesten - und mit Sicherheit auch einer der erfahrensten - aktiven Politiker unserer Zeit. Er ist eine bedeutende Persönlichkeit der europäischen Politik, ein Brückenbauer und Visionär eines friedlichen und zukunftsvollen Europas“, so Landeshauptmann-Vize Hermann Schützenhöfer.

Zu den zahlreichen Gästen zählten auch Diözesanbischof Egon Kapellari, Altlandeshauptmann Josef Krainer, Landesrat Christian Buchmann, Bundesministerin a.D. Ruth Feldgrill-Zankel, Landesrat a.D. Hermann Schaller und der polnische Botschafter Jerzy Marganski.

Wladyslaw Bartoszewski wurde am 19. Februar 1922 in Warschau geboren. Er überlebte das Konzentrationslager Auschwitz und sieben Jahre in stalinistischen Kerkern. Nach dem Zusammenbruch des Kommunismus war er polnischer Botschafter in Wien und Außenminister der Republik Polen. Er pflegte stets eine enge Beziehung zur Steiermark. Prof. Bartoszewski ist Träger der Medaille „Gerechter unter den Völkern“, Ehrenbürger Israels und heute als Staatssekretär und Beauftragter für den internationalen Dialog tätig.

 
Landeshauptmann Stv. Hermann Schützenhöfer, Staatssekretär der Republik Polen Prof. Wladyslaw Bartoszewski, Univ.-Prof. DDr. Gerald Schöpfer, Landeshauptmann a.D. Dr. Josef Krainer  
Quelle: Landespressedienst (08. Okt. 2009)